Rückblick auf den Familientag

Die Brottmeister in Aktion
© Sven Kubeile

Hermesdorf - Am Sonnntag war Familientag und rückblickend war der Tag rundum gelungen. Nicht zuletzt wegen dem „Kartoffelbrott“, das unsere Gäste aus Hessen schon samstags vorbereitet hatten. Das besondere Essen begeisterte die über 100 Gottesdienstbesucher. Angefangen von Kartoffeln, über Mettwürste und Hackbraten.

Schließlich ließen Kaffee und Waffeln den Tag ausklingen.

Der Tag begann mit einem Gottesdienst am Morgen. Ebenfalls für viel Lob sorgte die schon im März bei JesusHouse aufgetretene Band. 

Das Motto des Gottesdienstes war „Träum' nicht dein Leben, lebe deine Berufung“; zu diesem Thema gab es eine schön veranschaulichte Geschichte, in die die Kinder einbezogen wurde. Vor dem Gottesdienst war eine Schätzfrage zu lösen, die am Nachmittag aufgelöst und mit einem Panarbora-Gutschein belohnt wurde. Pfarrer Jochen Gran predigte zum Thema. Schließlich wurden die Mitarbeiter des neuen Hermesdorfer Gottesdienst-Konzeptes geehrt.
Nach dem Mittagessen, dem diverse Salate, Brot und Getränke hinzugefügt wurden, gab der Posaunenchor ein „Open Air“-Konzert. Eine Hüpfburg, das Spiel Gagaball und Wikinger-Schach bildeten das Kinderangebot. Zum Schluss wurden Kaffee und frisch gebackene Waffeln mit Kirschen und Sahne serviert.
Rückblickend war es somit ein allseits gelungener Tag mit vielen Gästen, tollen Aktionen und Essen.
Vielen Dank an alle, die mitgeholfen haben!